#368 Frag Dana: Wie können wir mit der Angst vor Krankheit oder dem Tod umgehen?

01.02.2024

Die liebe Anni hat mich gefragt, wie wir der Angst vor Krankheit und Tod begegnen können und was ich glaube, welche tiefere Bedeutung sich aus Sicht der Into Being Philosophie dahinter verbirgt. 

Es ist eine wunderbar komplexe Frage, die uns direkt mit der Endlichkeit unseres Seins konfrontiert.

In meiner Antwort teile ich mit Dir:

  • warum es uns so schwerfällt, unserer eigenen Vergänglichkeit zu begegnen, obwohl wir sie in jedem einzelnen Moment spüren,
  • welche Folgen das Vermeiden und Wegkontrollieren dieser Ängste auf das Erleben unseres Lebens hat
  • und wie die Bereitschaft, die Angst vor Vergänglichkeit in der Tiefe zu fühlen, uns im Leben mutiger werden lässt.

Ein großes, tiefes Thema, das die Quelle für unsere eigene Lebendigkeit ist.

Links und Infos: 

Für alle, die einen entscheidenden Unterschied in dieser Welt machen möchten und den Ruf in sich spüren, Menschen auf dem Weg ihrer persönlichen Weiterentwicklung zu begleiten:  Am 05. Februar um 19:30 findet INTO BEING® – A NEW ERA OF BEING A LIFECOACH statt, die offizielle Info-Session zur Coaching-Ausbildung! Hier kannst Du Dich kostenlos anmelden.

Die Türen zur Bewerbung für die Into Being® Coaching-Ausbildung 2024 sind geöffnet. Wenn Du Deine Liebe zur Weiterentwicklung, zum Erforschen des Lebens und der Freude für andere da zu sein folgen und zu Deiner Profession machen willst, dann bewirb Dich JETZT. Im April starten wir die dritte Runde. 

Du hast Fragen, Anregungen, Gedanken oder Feedback zur Folge? Lass es mich gerne wissen – per DM oder als Kommentar bei Instagram @danaschwandt und @intobeing.universe oder als E-Mail an hello@ichgold.de

Wenn diese Folge für Dich wertvoll war oder Du jemanden kennst, der sie unbedingt hören muss, leite sie gerne weiter.

Foto: Sophie Wolter

Dana Schwandt

|